Kanalinspektion Kanalsanierung Köln  Bergheim, Kerpen, Pulheim, Grevenbroich Rhein-Erft-Kreis und Köln

Die Firma Eisenhuth Rohr-Kanal-Technik mit Sitz in Bedburg führt preiswert und fachgerecht Rohr- und Abflussreinigungen durch, sowie die Kanalinspektion, Kanalsanierung und Dichtheitsprüfung in den Städten Bergheim, Kerpen, Erkelenz, Pulheim, Frechen, Köln und Mönchengladbach.

Wir sind in NRW ansässig und halten uns an die für dieses Land zuständigen Normen und Vorgaben bei der Dichtheitsprüfung in Köln und anderen Städten.

 

Dichtheitsprüfung in NRW und den Städten Köln, Erkelenz, Kerpen


Die Firma Eisenhuth prüft die Abwasseranlage nach den gesetzlichen Vorgaben. Die Mitarbeiter besitzen die erorderliche Sachkunde und  Fachwissen, um eine Abwasserkanal Dichtheitsprüfung in NRW und Köln durchzuführen. Jede neu gebaute Abwasseranlage bzw. Hausanschluss muss nach den Vorgaben von NRW geprüft werden.

Bei Umbauten oder größeren Veränderungen an der Abwasserleitung in Köln ist eine Füllstandsprüfung erforderlich. Eine Dichtheitsprüfung erfolgt in drei Schritten. An erster Stelle steht die Reinigung der Abwasseranlage. Nun folgt die TV-Inspektion und zum Abschluss die Dichtheitsprüfung NRW und Köln mit Wasser oder Luft.

 

 

Dichtheitsprüfung Abwasser NRW und Köln erst nach Rohrreinigung

 

Als erstes werden die Leitungen und Schächte gereinigt. Dies geschieht mit einer Hochdruckspülung. Der Wasserdruck wird so dosiert, dass es zu keinen Schäden an den Leitungen kommt. Das Wasser löst Ablagerungen und Verunreinigen an Rohren. Dieser Vorgang muss oft wiederholt werden. Auf die Rohrreinigung folgt die TV-Inspektion.

Mit einer besonderen Kamera werden die Schächte und Kanäle untersucht und Schäden festgestellt. Kommen bei dieser Untersuchung Risse oder Rohrbrüche und Bodeneindringungen zu Tage, ist eine Sanierung bzw. Reparatur  unumgänglich. In diesem Fall erfolgt die Dichtheitsprüfung in Köln und NRW erst nach der Sanierung bzw. der Reparatur der Abwasseranlage.

 

Dichtheitsprüfung Kanal NRW und Köln, Kerpen oder Erkelenz mit Wasser

 

Bei Altbauten werden die Abwasseranlagen von uns mit Wasser durchgeführt. Mit dieser Methode können wir leicht den Grad der Undichtheit feststellen, falls Mängel auftreten. Diese Infos sind wichtig für die Wahl der späteren Sanierung. Die Firma Eisenhuth führt in diesem Fall eine Wasserfüllstandsprüfung durch.

Diese Dichtheitsprüfung führen wir in NRW, Köln, Erkelenz, Kerpen, Frechen, Grevenbroich, Bergheim, Kerpen, Pulheim,Elsdorf  und Jülich durch. Bei Neubauten und Abwasseranlagen in der Wasserschutzzonen I und II gelten höhere Anforderungen. Wir beraten Sie gerne in allen anstehenden Fragen. Rufen Sie uns an oder schicken Sie eine E-Mail.

 

 

Dichtheitsprüfung NRW und Köln, Grevenbroich, Jülich mit Luft

 

Vor allem Neubauten werden,wenn möglich, mit Luft geprüft. Bei Altbauten ist dies oft nicht möglich. Diese Dichtheitsprüfung ist nicht so zeitaufwendig wie die mit Wasser. Die Abwasserleitungen werden an den Endstellen abgedichtet und mit Luft gefüllt. Wir führen rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr Rohr Reinigungen durch.

Falls bei Ihnen ein Problem auftritt, nehmen Sie Kontakt auf, per Telefon oder E-Mail. Die Mitarbeiter von der Firma Eisenhuth sind immer für Sie da, wenn es um Abwasser, Rohrreinigung und Dichtheitsprüfung NRW und Köln aktuell geht. Unsere Kunden in NRW, Köln, Kerpen, Bergheim, Kerpen,Jülich oder Grevenbroich und Erkelenz waren und sind stets zufrieden mit unserem Service und unseren Leistungen.

Holen Sie sich ein Angebot ein, wenn es um eine Dichtheitsprüfung geht. Warten Sie nicht bis zum letzten Moment. Ein Schaden an den Leitungen kann teuer werden. Beugen Sie vor! Nehmen Sie gleich Kontakt zu unsren Mitarbeitern auf.

 

Grundlage für die Verpflichtung aller Grundstückseigentümer für die Zustands- und Funktionsprüfungen privater Abwasserleitungen ist das Wasserhaushaltsgesetz des Bundes (WHG). Danach müssen alle Abwasseranlagen nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik errichtet, betrieben und unterhalten werden. Erfüllen sie diese Anforderungen nicht, so sind die dafür erforderlichen Maßnahmen (Sanierungen) innerhalb angemessener Fristen durchzuführen (§ 60 WHG)Wasserhaushaltsgesetz (WHG) vom 31. Juli 2009,

Mit Mehrheit hat der nordrhein-westfälische Landtag am 27.02.2013 die Änderung des Landeswassergesetzes NRW bezogen auf die Zustands- und Funktionsprüfung (ehem. Dichtheitsprüfung) bei privaten Abwasserleitungen beschlossen.
Die Gesetzesänderung ist am 16.03.2013 in Kraft getreten. Mit dem Inkrafttreten des geänderten Landeswassergesetzes ist der bisherige § 61a LWG NRW ersatzlos gestrichen.

Im § 61 Abs. 2 LWG wird die oberste Wasserbehörde ermächtigt, durch Rechtsverordnung mit Zustimmung des Landtags eine Rechtsverordnung zu erlassen. In dieser Rechtsverordnung sind die Einzelheiten für die Zustands- und Funktionsprüfung bei privaten Abwasserleitungen neu geregelt. Am 8. November 2013 wurde die neue Selbstüberwachungsverordnung Abwasser (SüwVO Abw) im Gesetz- und Verordnungsblatt NRW veröffentlicht und ist somit seit dem 9. November 2013 rechtskräftig.

kontaktieren Sie uns telefonisch unter

 

02272 903616 

 

oder senden Sie uns eine Nachricht 

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.